Um was geht es bei #KeinerBleibtAllein?

Gemeinsam mit Dir möchten wir die Einsamkeit in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg bekämpfen. #KeinerBleibtAllein möchte Dich dazu in Zusammenarbeit mit zahlreichen Unterstützern, Partnern und Freiwilligen einladen Teil eines vollkommen neuen sozialen Projektes zu werden, dass nebenbei das Thema Einsamkeit auflöst und uns als Gesellschaft wieder näher zueinander bringt.

In diesem Jahr haben wir in Kooperation mit der Telefonseelsorge und der evangelischen Kirche #KeinerBleibtAllein im Café Wohnraum in Köln spontan ausprobiert: Die Einzeltische im Café durften wir zu einer großen Tafel zusammenstellen und haben einfach mal gefilmt, was dann passiert. Die Menschen dort, die sich auch nicht kannten, haben sich direkt drauf eingelassen, miteinander zu reden – und sie wollten gar nicht wieder aufhören, so dass unser Kamerateam nicht wieder abbauen konnte.

Wenn Du also Gemeinschaft suchen solltest um aus deiner sozialen Isolation herauszukommen, kannst Du auf uns zukommen. Du findest uns auf Facebook und auf Twitter. Dort kannst Du uns schreiben und Bescheid geben, falls Du Unterstützung in deiner Stadt suchst. Wie das funktioniert und welche Fragen Du Dir bereits jetzt stellst, haben wir hier auf dieser Seite (Gesellschaft suchen) vorbereitet und hoffentlich beantwortet. Falls Du Dich immer noch Fragen solltest, wie wir Dir in deiner Situation helfen können, frage uns bequem über Facebook oder Twitter.

Solltest Du uns jedoch unterstützen wollen und Du auch gerne neue Menschen kennenlernen willst, warum sollst Du dann nicht auch Gesellschaft für ungewollt einsame Menschen bieten (Gesellschaft bieten) wollen? Ob in einem Café, bei einem Stadtfest oder einem gemeinsamen Museumsbesuch. Es gibt so viele Möglichkeiten für jemanden anderen da zu sein und dabei gemeinsam etwas zu erleben.

Selbstverständlich bieten wir auch andere Formen an, in welcher Ihr uns unterstützen könnt. Wer uns bereits jetzt unterstützt, könnt Ihr auf der Seite (Unterstützer und Partner) sehen.

Warum auch immer Du zu uns gekommen bist: Wir freuen uns auf Dich und dein Interesse Teil eines der größten digitalen Projekte gegen die Einsamkeit zu werden.